Über mich

Dr. rer. pol. Jelena K. Becker (geb. Eickhölter), geb. 1987 in Lübeck, seit 2017 in eigener Praxis in Bremen tätig.

Ich bin Psychologin mit abgeschlossener Coachingausbildung und promoviert in den Wirtschaftswissenschaften im Bereich Organisation und Führung. Seit 2017 liegt zudem die Heilkundeerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz beschränkt auf den Bereich der Psychotherapie vor. Es besteht eine Zertifizierung als Kursleiterin für Autogenes Training.  Darüber hinaus befinde ich mich in Weiterbildung zur psychologischen Psychotherapeutin in tiefenpsychologisch-fundierter Psychotherapie, die ich voraussichtlich in 2019 abschließen werde.

Das Angebot meiner freiberuflichen Tätigkeit umfasst die Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz, psychologische Beratung und Coaching mit Einzelpersonen, Paaren oder kleineren Gruppen. Ergänzend leite ich Kurse für Autogenes Training, die durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert sind.
Daneben biete ich Begleitung bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen in Organisationen, die oftmals auch die Weiterentwicklung von Führungskräften beinhalten. Nähere Informationen zu meinem Angebotsspektrum finden Sie hier.

Praktische Berufserfahrung habe ich u.a. in der Personalentwicklung sowie der Beratung gesammelt. Im Rahmen der Psychotherapie-Ausbildung war ich neben der Tätigkeit als wissenschaftlich Mitarbeiterin an der TU Braunschweig für 14 Monate im Klinikum Bremen-Ost in der Allgemeinpsychiatrie beschäftigt.

Mein Psychologiestudium (B.Sc.) absolvierte ich an den Universitäten Trier und Bremen mit den Schwerpunkten „Fortbildung und Beratung“ sowie „Methodik, Evaluation und Qualitätssicherung“. Die Bachelorarbeit, welche empirische Forschung in einem mittelständischen deutschen Speditionsunternehmen umfasst, trug den Titel „Erfolgsfaktoren im Change Prozess aus Mitarbeiterperspektive“.

Anschließend erlangte ich den Master of Science von der renommierten Aston Business School, Aston University (Birmingham UK) im Bereich „Work Psychology & Business“ mit Schwerpunkt „Innovationsmanagement“ und „Organisational Behaviour“. Meine Masterthesis zum Thema „Receptivity for change: A longitudinal study on its creation, development and long-term implications in a British in-house IT services provider“ wurde mit dem McDonalds Prize for best MSc Paper ausgezeichnet.

Meine Doktorarbeit habe ich an der TU Braunschweig am Lehrstuhl für Organisation und Führung unter dem Titel „Sinnovative Unternehmensführung: Zur Bedeutung von Sinnerleben für unternehmerisches Denken und Handeln“ geschrieben. Die Promotion habe ich im August 2017 mit dem Prädikat „magna cum laude“ (sehr gut) abgeschlossen.
Meine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich neuer Arbeitskonzepte wie Proaktivität, Mikroprozessen auf individueller Ebene (Einstellungen, Emotionen) in Organisationen sowie der Führung mit besonderem Blick auf gesundheitsrelevante Faktoren. Jeher ist es mir ein besonderes Anliegen durch meine Forschung nicht nur den nachhaltigen Geschäftserfolg von Unternehmen zu verstehen und zu ermöglichen, sondern ebenso die Seite der Menschen in Organisationen zu berücksichtigen. Wenn Sie vertieftes Interesse an den behandelten Schwerpunkten haben, finden Sie hier weitere Informationen.